Pferd
Logo
Wappen
Wir vertreten unabhängige Wähler auf Landkreisebene: sachorientiert, parteienübergreifend, interessenneutral, im Auftrag des Bürgers

Termine

Z.Zt. keine Termine

Termin-Details »siehe hier.

Nachrichten

Kandidaten der WG spenden.
Kreis-Wählergemeinschaft überweist 500 € an die Aktion "Deutschland hilft". 07.08.2021 Artikel in DIE HARKE »Lesen

Frank Podehl neuer Vor- sitzender. Jahreshauptver- sammlung der Kreis-Wähl- ergemeinschaft: Leseberg zieht sich nach elf Jahren zurück.
14.07.2021 Artikel in DIE HARKE »Lesen

WG stellt sich heute auf. Landkreis-Wählergemein- schaft ermittelt die Bewer- berinnen und Bewerber für die Kommunalwahl 2021.
07.07.2021 »Lesen

Erfolgreiche Umwelt-Aktion: Kreis-WG verteilt landkreis- weit Jute-Taschen
18.08.2016 »Lesen

Kreis-Wählergemeinschaft startet kreisweite Umwelt- schutz-Aktion
29.07.2016 »Lesen

Kreis-Wählergemeinschaft besucht Firma GeKu in Diepenau
29.03.2016 »Lesen

Landkreis-WG stellt die Weichen für 2016
18.11.2015 »Lesen

WG-Kreistagsfraktion und Gäste besuchen die Nienburger DEULA
13.10.2015 »Lesen

Reges Interesse an Südlink Vortrag in Langendamm. Pressemitteilung.
13.11.2014 »Lesen

WG LK NI führt Jahreshaupt- versammlung 2014 durch.
04.11.2014 »Lesen

WG Husum bietet im Zeitraum 15.11.2014 bis 19.11.2016 eine Vortrags- reihe (5 Vorträge) "Senioren- kreis Plus" an.
30.10.2014 »Lesen

Alle Nachrichten

Gut besuchte Versammlung der Kreis-WG

Pressemitteilung | 14.11.2013

Schwerpunktthema war die Schulpolitik

Der Vorsitzende der Wählergemeinschaft des Landkreises Nienburg/Weser, Jürgen Leseberg, konnte über 30 Teilnehmer bei der Jahreshauptversammlung in Husum begrüßen. Seitens der Kreistagsabge- ordneten wurden die Themen Schulpolitik, Regionalplanung, Natur und Umwelt sowie die Kreisfinanzen vorgestellt und mit den Anwesenden diskutiert.

Friedrich Leseberg stellte die Auffassung der WG klar, dass eine Schule nur überlebensfähig ist, wenn sie mindestens 3-zügig ist. Kleinere Schulen bekommen keine Fachlehrer und auch keine Schüler mehr, ihr Angebot ist zu wenig attraktiv. Durch seine Mitarbeit im "Arbeitskreis Schulentwicklung" kommt er zu folgendem Fazit: "Egal, wie entschieden wird: es wird immer falsch sein." Das ist ein Hinweis darauf, dass die jeweils unterschiedlichen, interessengetriebenen örtlichen Perspektiven stets zu anderen Lösungen kommen werden. Eine Variante für alle Blickwinkel gibt es leider nicht.
Jens Borcherding, WG-Stadtratsmitglied aus Nienburg, erläuterte den Anwesenden die Gedanken zur Schulentwicklung im Stadtbereich von Nienburg. Die Schülerzahlen gehen auch in Nienburg dramatisch zurück und eine Analyse hat ergeben, dass im Sekundarbereich 2 zukünftig nur noch vier Klassen erforderlich sein werden. Daraus folgt, dass es nur noch zwei Schulen geben wird.

Schwerpunktthema von Frank Podehl aus dem Bereich „Natur und Umwelt“ war das geplante Naturschutzgebiet Lichtenmoor. Aufgrund seiner Ausführungen wurde klar, dass hier noch ein langer Weg zu gehen ist, damit alle Interessen unter einen Hut kommen. Wichtig für die WG sei die Entscheidung gewesen, die Flurbereinigungsflächen aus der Gebietskulisse herauszunehmen.

Beim Thema Regionalplanung ging es ausschließlich um das Thema Windenergie. Jürgen Leseberg teilte mit, dass die öffentliche Auslegung der Regionalplanung "Windkraft" noch bis zum 21.12.2013 laufe. Es erfolgte ein lebhafter Austausch von Argumenten; besonders die WGler aus Husum machten Ihre ablehnende Haltung unmissverständlich deutlich. Nach Abarbeitung der Eingaben wird dann wahrscheinlich in der ersten Kreistagssitzung des neuen Jahres die Regionalplanung - Teiländerung Windenergie - auf den Weg gebracht. Die Wählergemeinschaft wird auf keinen Fall in Gänze zustimmen.

Kreistagsmitglied Günter Kesebom stellte in Kurzform den Haushaltsplan des Kreises für 2014 vor. Dieser umfasst ein Volumen von knapp 190 Mio Euro. Der Schuldenstand Ende des Jahres dürfte nach der derzeitigen Planung im Bereich von 75 Mio Euro liegen.

Zum Schluß der Veranstaltung wurde noch ein Konzept zur Ausweitung der Wählergemeinschaft im Landkreis besprochen. Hier wurden erste Gedanken entwickelt, wie z.B. gemeinsame Veranstaltungen und weitere Besuche der regionalen Wirtschaft. Im Frühjahr 2014 wird eine Arbeitsgruppe die zukünftige Vorgehensweise festlegen.

Protokoll der JHV lesen

Nachrichten-Übersicht anzeigen

Wir von der
Wählergemeinschaft!
Kommunalpolitik mit gesundem Menschenverstand!
WG LK Leitungsgruppe
Die Leitung der WG LK Nienburg
Wir suchen noch weitere Mitstreiter und Kandidaten für unsere Wählergemeinschaften. »Sprechen Sie uns an!

Hinweise

Z.Zt. keine Hinweise
13.09.2021

Clicks-Zähler  Info
Nienburg.Mittelweser Logo
WG zur Oberschule Wir über uns WG im Kreistag WG-Fraktion im Kreistag Sitzverteilung Kreistag WG unterstützen Kontaktformular
Startseite Impressum Copyright-Hinweise Standpunkte Ziele WG im Landkreis LGLN-Resolution
Unser Selbstverständnis Feedback Infos allgemein Downloads WG-Video WG zur Windenergie WG zur Biomasse
Fragen? Datenschutz WG zu CCS Kommunalwahl 2011 Archiv WG zum Fracking Der Kreistag
Koordination IGS Medien Kommunalwahl 2016      
© 2010 -  Wählergemeinschaft Landkreis Nienburg · Jürgen Leseberg · Alter Brand 15 · 31636 Linsburg · Telefon 05027-1256

FUNKTIONEN

IMPRESSUM

Zum Schließen des Menus clicken Sie erneut auf die Schaltfläche "Menu"

Menu Nach oben rollen