Pferd
Logo
Wappen
Wir vertreten unabhängige Wähler auf Landkreisebene: sachorientiert, parteienübergreifend, interessenneutral, im Auftrag des Bürgers

Termine

Z.Zt. keine Termine

Termin-Details »siehe hier.

Nachrichten

Kandidaten der WG spenden.
Kreis-Wählergemeinschaft überweist 500 € an die Aktion "Deutschland hilft". 07.08.2021 Artikel in DIE HARKE »Lesen

Frank Podehl neuer Vor- sitzender. Jahreshauptver- sammlung der Kreis-Wähl- ergemeinschaft: Leseberg zieht sich nach elf Jahren zurück.
14.07.2021 Artikel in DIE HARKE »Lesen

WG stellt sich heute auf. Landkreis-Wählergemein- schaft ermittelt die Bewer- berinnen und Bewerber für die Kommunalwahl 2021.
07.07.2021 »Lesen

Erfolgreiche Umwelt-Aktion: Kreis-WG verteilt landkreis- weit Jute-Taschen
18.08.2016 »Lesen

Kreis-Wählergemeinschaft startet kreisweite Umwelt- schutz-Aktion
29.07.2016 »Lesen

Kreis-Wählergemeinschaft besucht Firma GeKu in Diepenau
29.03.2016 »Lesen

Landkreis-WG stellt die Weichen für 2016
18.11.2015 »Lesen

WG-Kreistagsfraktion und Gäste besuchen die Nienburger DEULA
13.10.2015 »Lesen

Reges Interesse an Südlink Vortrag in Langendamm. Pressemitteilung.
13.11.2014 »Lesen

WG LK NI führt Jahreshaupt- versammlung 2014 durch.
04.11.2014 »Lesen

WG Husum bietet im Zeitraum 15.11.2014 bis 19.11.2016 eine Vortrags- reihe (5 Vorträge) "Senioren- kreis Plus" an.
30.10.2014 »Lesen

Alle Nachrichten

WG beeindruckt von der Arbeit in der Werkstatt am Schäferhof

Pressemitteilung | 04.12.2013

"Mitarbeiter mit Behinderungen im Produktionsprozess individuell gefördert und gefordert"

Nienburg Ein Besuch in der Lebenshilfe-Werkstatt am Schäferhof hat die Kreiswählergemeinschaft Nienburg nachhaltig beeindruckt: Zum einen angesichts der Effizienz, mit der Menschen mit Behinderungen dort hochwertige Produkte herstellen; zum anderen durch die auf die jeweiligen Fähigkeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zugeschnittene individuelle Betreuung.

Ehe Werkstattleiter Bernd Cordes die von Frank Podehl angeführte Besuchergruppe durch die Einrichtung führte, erläuterte Friedbert Weber-Dupont (Bereichsleiter Bildung und Arbeit bei der Lebenshilfe) die Grundzüge der Arbeit und des Freizeitangebots in den Werkstätten. Am Schäferhof sind Menschen mit verschiedenen Behinderungen an unterschiedlichsten Arbeitsplätzen tätig. Die Anforderungen und die Ausstattung des jeweiligen Arbeitsplatzes sind individuell den Beeinträchtigungen des einzelnen Mitarbeiters angepasst. "Auf diese Weise wird für jeden Menschen die aktive Teilhabe am Berufsleben ermöglicht", stellte die Wählergemeinschaft fest.

Die Arbeit in den Werkstätten der Lebenshilfe sei kein Selbstzweck, sondern leiste einen Beitrag zur Wertschöpfung und zur Sicherung der Region als Produktionsstandort: So wird in der Werkstatt am Schäferhof von Menschen mit Behinderungen eine Vielzahl unterschiedlichster, hochwertiger Lattenroste komplett montiert. Einige Bestandteile der zu großen Teilen für den britischen Markt bestimmten Lattenroste werden sogar komplett in Nienburg angefertigt.

Andere Werkstattbeschäftigte sortieren nicht mehr benötigte Röntgenbilder und -Filme: Nach Abfallrecht müssen Röntgenbilder fachgerecht verwertet werden, da sie unter anderem wiederverwertbare Stoffe wie beispielsweise Silber enthalten.

An ihren Arbeitsplätzen werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Behinderung kontinuierlich von Gruppenleitern angeleitet und begleitet. Auch Menschen, die zum Beispiel aufgrund einer psychischen Erkrankung dem ersten Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung stehen, könnten bei der Lebenshilfe in einem geschützten Rahmen ihre Fähigkeiten und zum Teil fundierten Fachkenntnisse in den Arbeitsprozess einbringen.

"Es wurde deutlich", so Frank Podehl, "dass für Menschen, die sonst aufgrund ihrer Behinderungen teilweise am Rande der Gesellschaft stehen würden, durch die Arbeit in der Werkstatt ein wichtiger Beitrag zu einem möglichst eigenständigen Leben geleistet wird." Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Beeinträchtigungen nähmen aktiv am Arbeitsleben teil, seien Teil eines kollegialen Teams und könnten zudem Freizeitangebote nutzen, die es in jeder Werkstatt der Lebenshilfe gebe.

Die Wählergemeinschaft zeigte sich beeindruckt von der fachlichen wie menschlichen Begleitung der Beschäftigten, aber auch von der Effizienz der Arbeit und der Qualität der Produkte: "Die Betreuer sorgen sehr umsichtig dafür, dass niemand über- oder unterfordert wird, sondern seinen Fähigkeiten entsprechend gefordert und gefördert wird", lobte Frank Podehl das Fingerspitzengefühl der die Produktion begleitenden Lebenshilfe-Fachleute. "Das Wort Fürsorge wird hier mit Leben gefüllt. Dieser Art des Miteinanders gebührt großer Respekt!"

Nach dem Rundgang durch die Werkstätten vermittelte Bereichsleiter Friedbert Weber-Dupont den Besuchern einen detaillierten Überblick über das Produktionsnetzwerk der Lebenshilfe, über die Anzahl der Mitarbeiter, die Standorte, die Produktionsabläufe und umriss auch die Struktur der finanziellen Unterstützung durch die öffentliche Hand. Abschließend bedankte sich Jürgen Leseberg im Namen der WG´ler für die ausführlichen Informationen und die freundliche Aufnahme. pod

Weiterführende Links

Beeindruckt von der Lebenshilfe-Werkstatt Artikel über den Besuch der WG Landkreis Nienburg/W. bei der Lebenshilfe Nienburg. Basierend auf o.a. PM. DIE HARKE vom 14./15.12.2013
Werkstatt Schäferhof Website der Lebenshilfe-Werkstatt Schäferhof  

Weitere Fotos

Clicken Sie auf eines der Fotos, um die Galerie größer angezeigt zu bekommen. Die Bilder können Sie dann auch mit der Tastatur (Ost- bzw. Westpfeil) vor- und zurückschalten.

Foto Foto Foto
Foto Foto Foto
Foto    
Wir von der
Wählergemeinschaft!
Kommunalpolitik mit gesundem Menschenverstand!
WG LK Leitungsgruppe
Die Leitung der WG LK Nienburg
Wir suchen noch weitere Mitstreiter und Kandidaten für unsere Wählergemeinschaften. »Sprechen Sie uns an!

Hinweise

Z.Zt. keine Hinweise
13.09.2021

Clicks-Zähler  Info
Nienburg.Mittelweser Logo
WG zur Oberschule Wir über uns WG im Kreistag WG-Fraktion im Kreistag Sitzverteilung Kreistag WG unterstützen Kontaktformular
Startseite Impressum Copyright-Hinweise Standpunkte Ziele WG im Landkreis LGLN-Resolution
Unser Selbstverständnis Feedback Infos allgemein Downloads WG-Video WG zur Windenergie WG zur Biomasse
Fragen? Datenschutz WG zu CCS Kommunalwahl 2011 Archiv WG zum Fracking Der Kreistag
Koordination IGS Medien Kommunalwahl 2016      
© 2010 -  Wählergemeinschaft Landkreis Nienburg · Jürgen Leseberg · Alter Brand 15 · 31636 Linsburg · Telefon 05027-1256

FUNKTIONEN

IMPRESSUM

Zum Schließen des Menus clicken Sie erneut auf die Schaltfläche "Menu"

Menu Nach oben rollen